powered by TARIFCHECK24 GmbH

Baufinanzierung Informationen

Baufinanzierung Informationen

Informationen

Die meisten Darlehen im Land werden für den Bau oder den Kauf des Eigenheims vergeben. Die Baufinanzierung steht im Mittelpunkt der privaten Kreditwirtschaft und gilt immer als Vorreiter im Bereich der Darlehensvergabe. Aufgrund der großen Bandbreite an Finanzierungen kann jeder Bauherr den richtigen Vertrag beim passenden Kreditinstitut finden.

Mit der optimalen Baufinanzierung können sich Kreditnehmer ihren Traum vom Wohnen erfüllen. Das gilt sowohl für den Neubau, den Ausbau und die Sanierung von Haus und Wohnung. Die Baufinanzierung für neue Bauherren ist auch als Immobilienfinanzierung bekannt. Obwohl die Planung des Bauprojekts bei Baubeginn den Vorstellung der Bauherren entspricht und eine exakte Summe für den Bau ermittelt ist, werden die Kreditsummen häufig höher veranschlagt. So wird unvorhergesehenen Ereignissen, die teuer werden könnten, vorgebeugt.

Bei jedem Kredit sollten Verbraucher einen Blick auf Tilgungsraten und effektive Zinssätze werfen. Im Bereich der Baufinanzierung gibt es viele verschiedene Spielarten, die auf die individuelle Situation der Bauherren abstellen. Daher können auch Bausparverträge und Lebensversicherungen in den Baukredit als Refinanzierung eingerechnet werden. Der klassische Ratenkredit ist in der Baufinanzierung die Ausnahme und wird eher für eine Renovierung vergeben.

Bauherren möchten schnell ins eigene Heim einziehen können. Doch nicht immer ist genügend Eigenkapitel vorhanden. Damit das Bauprojekt nicht an diesem Moment scheitert, kann eine höhere Darlehenssumme gewählt werden. Viele Kreditinstitute bieten ihren Bauherren dann eine Tilgungsaussetzung an. Diese Tilgungsaussetzung hat den Vorteil, dass während des Aussetzungszeitraumes keine Raten geleistet werden müssen. Lediglich die Zinszahlungen auf die Darlehenssumme werden regelmäßig fällig. Gleichzeitig wird diese Tilgungsaussetzung mit einer Art Sparanlageform verbunden. Statt der Ratenzahlung bedient der Bauherr eine Lebensversicherung oder eine ähnliche Form der Anlage. Nach Ablauf des Aussetzungszeitraumes kann mit dem Erlös aus Versicherung oder anderer Geldanlage das Darlehen getilgt werden. Diese Lösung ist für viele Bauherren die optimale Lösung zur Erfüllung ihres Bauwunsches.

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich bei den Bauherren die Restschuldversicherungen. Denn diese Versicherungen garantieren für den Ernstfall die vereinbarte Auslösung des Kredits. Je höher die Darlehenssumme ist, desto sinnvoller ist diese Versicherung, denn insbesondere Familie müssen sich gegen das Risiko Todesfall absichern können. So werden Kreditinstitut und Bauherr bestens geschützt. Viele Kreditinstitute nehmen heute ihre Verantwortung wahr und knüpfen an die Vergabe der Baufinanzierung den Abschluss einer Restschuldversicherung.